Qualität

Pflegequalität ist Lebensqualität
In Deutschland gibt es etwa 2,2 Millionen Pflegebedürftige. 1,5 Millionen von ihnen werden zu Hause gepflegt (ambulant), 700.000 in Pflegeheimen (stationär). Sie sollen ihrem persönlichen Hilfebedarf und ihren Bedürfnissen entsprechend nach dem aktuellen Stand der medizinisch-pflegerischen Erkenntnisse optimal gepflegt und versorgt werden. Pflegestandards ergeben sich aus dem Pflegeversicherungsgesetz und darauf aufbauenden Verträgen. Ob diese Qualitätsanforderungen tatsächlich eingehalten werden, überprüft der Medizinische Dienst durch unangemeldete Prüfungen.


Überprüfung von stationären Einrichtungen und ambulanten Pflegediensten
Der Medizinische Dienst prüft die Pflegequalität von stationären Pflegeeinrichtungen und von ambulanten Pflegediensten. Die von den Pflegeeinrichtungen erbrachten Leistungen und ihre Qualität werden in Form von Noten bewertet und die Ergebnisse im Internet und durch Aushang in der Pflegeeinrichtung veröffentlicht werden. Transparenzvereinbarungen regeln Prüfkriterien und deren Veröffentlichung.


Prüfkriterien, die Qualität messbar machen
Für gute Pflege gibt es zahlreiche Anhaltspunkte. Bei Prüfungen erfragt der MDK unter anderem die Zufriedenheit eines Teils der Versicherten. Außerdem wird der körperliche Zustand der Versicherten überprüft, um Rückschlüsse auf die Pflegequalität ziehen zu können.


Auswahl von Kriterien, die im Bereich der ambulanten Pflege bei Prüfungen gelten, für Sie aufgelistet:

  • Wie ist der Pflegezustand des Kunden bzw. Pflegebedürftigen? Dafür untersuchen die MDK-Prüfer unter anderem den Haut- und den Ernährungszustand der Pflegebedürftigen und prüfen eingesetzte Inkontinenzprodukte.
  • Werden die vereinbarten Leistungen zur Ernährung durchgeführt?
  • Wird der Pflegebedürftige bzw. werden seine Angehörigen bei Defiziten in der Ernährung über mögliche Maßnahmen informiert?
  • Werden Pflegebedürftige bei Inkontinenz über erforderliche Maßnahmen beraten?
  • Entspricht die Medikamentengabe der ärztlichen Anordnung?
  • Werden Wunden nach dem aktuellen Wissenstand versorgt?
  • Erhält der Pflegebedürftige vor Leistungsbeginn einen Kostenvoranschlag über die ggf. entstehenden Eigenkosten?
  • Ist der Pflegedienst für die Pflegebedürftigen ständig erreichbar?
  • Gibt es ein angemessenes Hygienemanagement im Pflegedienst und werden wichtige Grundsätze z.B. zur Händehygiene eingehalten?
  • Werden alle Mitarbeiter in Fortbildungen einbezogen?
  • Die Ergebnisse der MDK-Qualitätprüfungen von Pflegeeinrichtungen auf Basis der Transparenzvereinbarungen finden Sie im Internetangebot des GKV-Spitzenverbandes auf der Seite www.pflegenoten.de

    Ergebnisse der MDK Qualitätsprüfung

    • Prüfung 2017 - Note 1.0100%
    • Prüfung 2016 - Note 1.198%
    • Prüfung 2015 - Note 1.0100%
    Qualitätsprüfung 2017 - Sehr Gut (1.0)

    Qualitätsprüfung 2017 - Sehr Gut (1.0)

    Ergebnisse der Qualitätsprüfung der Kaisermann GmbH Frankfurt 2017

    Dokument herunterladen